Engagement

Engagement

Der ökologische Anspruch, der die Essenz unserer Campingparkphilosophie darstellt, soll nicht nur auf eine lokale Umsetzung direkt vor Ort beschränkt bleiben. Um den Gedanken weiter zu tragen und ihn gemeinsam auszubauen, ist unser Campingpark in mehreren Partnerschaften verankert. Sie alle sind repräsentativ für das Leitbild, das unser Handeln prägt und die Ziele, die mit unseren Idealen übereinstimmen. Zentral für alle sechs Initiativen ist das Bestreben eines achtsamen Umgang mit der Natur. Jedoch wird dieses Ziel jeweils auf ganz unterschiedliche Art und Weise umgesetzt.

Naturparkpartner Uckermärkische Seen

Die Partnerschaft mit einem Naturpark birgt die Herausforderung einer verantwortungsvollen Haltung gegenüber den natürlichen Gegebenheiten der Uckermark. Sie bindet unser Unternehmen an die Regeln des ökologischen Wirtschaftens. Dabei ist es wesentlich, dass sich unser Campingpark möglichst harmonisch in die nähere Naturlandschaft einfügt. So dass die Schönheit und Einzigartigkeit der einheimischen Flora und Fauna für unsere Gäste schon beim Camping an sich spürbar werden kann.

Naturpark Uckermärkische Seen »

Ecocamping

Einen überregionalen Ansatz verfolgt die Ecocampinginitiative, auch hier steht naturverträglicher Tourismus im Vordergrund. Die durch Ecocamping zertifizierten Campingplätze zeichnen sich durch einen klimafreundlichen Betrieb mit energie- und wassersparenden Techniken, aber auch naturnahe Freizeitangebote aus. Auf unserer Seite Nachhaltigkeitsmaßnahmen findest du einen detaillierten Überblick über unsere konkreten Schritte.

ECOCAMPING »

Kuhaltersheim Hof Butenland

Einen wichtigen Schritt zur praktischen Umsetzung eines gleichberechtigten Ansatzes zwischen Menschen und Tieren bietet das Kuhaltersheim Hof Butenland. Hier werden Tiere aus der Engstirnigkeit der Nutztierhaltung befreit und es wird ihnen gestattet ein respektiertes Leben ohne Leid zu führen. Grundlegend ist der Anspruch, Tiere als eigenständige Individuen zu akzeptieren, die nicht für die Erfüllung unserer Bedürfnisse benutzt werden dürfen.

Tierschutzstiftung Hof Butenland »

Albert Schweitzer Stiftung

Weitreichender ist unser Spendenengagement für die Arbeit der Albert Schweitzer Stiftung. Eine ernsthafte Auseinandersetzung und Neudefinition des Verhältnisses Mensch und Tier (Umwelt) steht dabei im Vordergrund. Wie kann ein würdiges Miteinander gepflegt werden? Die Ehrfurcht vor dem Leben stellt den Ausgangspunkt für alles Handeln und Werten dar.

Albert Schweitzer Stiftung »

Rettet den Regenwald

Mit seinen zahlreichen weltweiten Projekten unterstützt dieser Verein den Umweltschutz auf globaler Ebene. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf dem Naturschutz, dieser kann größtenteils auch durch eine Stärkung der lokal ansässigen indigenen Bevölkerung aufgebaut werden. Gerade das weltweite und damit grenzenlose Engagement für die Umwelt finden wir besonders förderungswürdig.

Rettet den Regenwald »

Enkeltaugliche Landwirtschaft

Auch die Diversität der Natur in Deutschland ist gefährdet. Bisher gibt es leider nur wenige Pioniere, die sich mit den langfristigen Konsequenzen der großflächigen Nutzung von gefährlichen Ackergiften beschäftigen. Gerade an dieser wesentlichen aufklärerischen Pionierarbeit möchten wir uns durch die Übernahme einer Baumpatenschaft beteiligen. Der Einsatz von Ackergiften ist ein derart allgegenwärtiges und folgenreiches Problemfeld, dass es uns alle angeht. Nicht nur, dass durch die hochtoxischen Nervengifte ein massives Artensterben beispielsweise bei den Bienen ausgelöst wird, letztlich landen die mit Nervengiften verdorbenen Lebensmitteln unkontrolliert auf unseren Tellern.

Enkeltaugliche Landwirtschaft »